Lehrer Clara Wannerer

Tanz

Ausbildung:
1996 - 2000 Piaristengymnasium Krems
2000 - 2004 ORG Englische Fräulein, Krems, Maturaabschluss
1991 – 2004 Ballettunterricht vom 5. bis zum 18. Lebensjahr im Ballettzentrum Wachau, Mautern an der Donau
Tanztraining 2 x wöchentlich, ab dem 13. Lebensjahr
4 x wöchentlich, (Prüfungen nach dem Plan der Royal Academy of Dance)
2004 - 2008 Studium „Zeitgenössische Tanzpädagogik", Konservatorium Wien Privatuniversität (Abschluss „Bachelor of Arts, BA“)
seit Okt. 2014 Studium „Master of Arts Education“, Konservatorium Wien
Privatuniversität (Abschluss Herbst 2015)

Auftritte:
1991 - 2004 Diverse Auftritte mit dem Ballettzentrum Wachau: jährliche Abschlussaufführungen der Ballettschule, Mitternachtseinlagen bei Bällen, etc.
2001 Festspielhaus St. Pölten, “Musicals from all over the world” (Ballettzentrum Wachau gemeinsam mit dem Bird Musical Theatre College, London)
2001 Summer School, Bird Musical Theatre College, London
2003 Festspielhaus St. Pölten, „Centennial for Rodgers & Hart“ (Ballettzentrum Wachau gemeinsam mit dem Bird Musical Theatre College, London)
2005 - 2008 Klassenabende und Choreographieabende der StudentInnen des Abschlussjahrgangs der Abteilung „Zeitgenössische Tanzpädagogik“, Konservatorium Wien Privatuniversität
ab 2008 Schauspielerische und tänzerische Performance in Filmen von Lia Juresch; Hauptrolle in: „Tante Elfi und Frau Blecha hinter den Spiegeln“, „Dienstag“ (Première im Kino Kronen Filmtheater Mistelbach), „Tante Elfi bastelt. Mousse au Chocolat“
2012 Tänzerin in der Oper „Dido und Aeneas“ von Henry Purcell, aufgeführt in der Minoritenkirche Krems/Stein Schauspielerische und tänzerische Performance im Kurzfilm „Ein Alltag in Odessa“ von Christoph Wannerer
2012/2013/2014 Schauspielerin und Performerin im Kurzfilm „Tante Elfi bastelt. Der Kolibri“ von Lia Juresch, Première bei Viennale; weitere Filmvorführung bei Diagonale, Graz; Internationales Frauenfilmfestival, Köln
2013 Mitwirken im Tanzfilm „Zerrissen“, Regie: Arne Nostitz-Rieneck
2013 Tänzerin beim Chanson-Abend „Frauen sind keine Engel“, aufgeführt in Krems a.d. Donau

Choregraphie:
2004 - 2008 Erarbeitung zahlreicher Choreographien im Rahmen des Studiums „Zeitgenössische Tanzpädagogik“
2007/2008 Erarbeitung der Choreographie „Spielstand“ mit 27 Jugendlichen - aufgeführt im Dschungel Wien, Teil der Studienabschlussprüfung
2012 tänzerische Choreographie der Oper „Dido und Aeneas“ von Henry Purcell, aufgeführt in der Minoritenkirche Krems/Stein
2013 tänzerische Choreographie des Chanson-Abends „Frauen sind keine Engel“, aufgeführt in Krems a.d. Donau
2014 Mitwirkung bei der Erarbeitung eines Musiktheaterstücks in der Mittelschule Pottendorf mit 80 SchülerInnen im Alter von 10-12 im Rahmen des Studiums „Master of Arts Education“
2014/2015 Erarbeitung der Choreographie „Traumhaft“ mit 20 Volksschulkindern - Aufführung im KONS.theater Wien,Teil der Studienabschlussprüfung


Lehrer Hubert Bründlmayer MA

Schlagwerk, Drum-Set

 

Studienabschlüsse:

2008: Bachelor-Studium bei Walter Grassmann.
Jazz-Schlagzeug an der Konservatorium Wien Privatuniversität

2010: Master-Studium-Abschluss mit Auszeichnung
ebenfalls KWU bei Fredvard Mühlhofer

2013: Abschluss des Bachelor-Studiums Instrumentalpädagogik (IGP)
an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz mit Auszeichung
(bei Herbert Pirker)

Unterrichtstätigkeit/Pädagogisches:
seit 2006 an der MS Region Wagram
Schlagzeug-/Percussion-Workshops an Schulen

seit 2008 Workshop-Konzerte „Jazz for Kids“ in Wiener Schulen

Absolvierte Auftritte von Warschau bis Sao Paulo, Teilnahme an internationalen Festivals.

Ist in stilistisch unterschiedlichsten Formationen aktiv.

Seine 2013 erschienene Debüt-CD „hornhub“ (Jazzwerkstatt-Records) wurde im
Falter als „TOP 10 Jazz-Album“ und „Newcomer des Jahres“ bewertet.

www.hubert-music.com

Lehrer Mag. Markus Eckl

 

Lebenslauf

Geb in Lilienfeld, NÖ, verheiratet, zwei Söhne

Konzertdiplome von

·         Konservatorium der Stadt Wien bei Erich Kleinschuster

·         Berklee College Of Music, Boston, bei Phil Wilson

·         Masters a n der Uni Graz bei Ed Neumeister

Lehrbefähigung am JAM Music Lab, Wien

Leiter dreier Big Bands, aktiver Orchester-, Band- und Studiomusiker

Unterrichtstägikeit:

Seit 2001 an der Musikschule Südheide, seit 2006 an der Musikschule Region Wagram und               seit 2011 am JAM Music Lab für Jazzposaune.

Es ist mir ein Anliegen, meinen Schülern die Freude am Musizieren weiterzugeben und sie in ihren Interessen zu fördern.

Musikschulleiter Mag. Markus Holzer, MAS

Saxophon
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel: 0664 528 57 00

 

http://www.Markusholzer.at

 

Markus Holzer wurde in Metnitz / Kärnten geboren. Er besuchte das Konservatorium Klagenfurt in den Fächern Saxophon und Klarinette. 1996 wechselte er an die Universität Wien, wo er Klarinette (Instrumentalpädagogik, Lehrbefähigung) und Saxophon (Konzertfach, Lehrbefähigung) studierte. 2001 beendete er diese Studien erfolgreich mit dem Titel „Magister artium“.
Im selben Jahr erhielt er ein Staatstipendium, welches ihm zwei Jahre lang ein Studium am Konservatorium von Amsterdam (Holland) bei Arno Bornkamp, einem international gefragten Konzertsaxophonisten, ermöglichte.

Markus Holzer besuchte Workshops bei Claude Delangle, Jean-Maria Londeix, Günther Priesner, Henk van Twillert, Markus Weiss und Eugene Rousseau. Beim Abschluss des Auslandsstudiums wurde Markus Holzer der Titel „Bachelor of Music“ verliehen.

Markus Holzer ist Preisträger des „Club Carinthia“ - Preises 2001, Preisträger beim Internationalen Wettbewerb „Pacem in terris“ in Bayreuth und Preisträger beim Internationalen Saxophonwettbewerb „Gustav Bumcke“ in Nürnberg. Als Kammermusiker (Saxophonquartett) hat er bereits 1997 den einzig vergebenen „1. Preis“ beim Wettbewerb „Gradus ad parnassum“ in Graz gewonnen.

Markus Holzer verfolgt eine rege pädagogische Tätigkeit. Sechs Jahre lang war er Leiter der Musikschule Sieghartskirchen in NÖ. Seit Herbst 2006 ist er Leiter der Musikschule Region Wagram. Eine Reihe seiner Schüler sind Preisträger bei Wettbewerben und studieren an Konservatorien oder Universitäten.


Veranstaltungen


Newsletter anmelden

Wenn Sie über Neuigkeiten und Veranstaltungen informiert werden wollen:

Zufallsbilder

Musikschule Region Wagram  |  3484 Grafenwörth, Großer Wörth 7
 Montag - Donnerstag 08:00 - 12:00 Uhr, Dienstag 08:00 - 17:00 Uhr
Tel.: +43 (0) 2738/ 77 134  |  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!